Neuer Wirkkomplex soll Orangenhaut bekämpfen

  •  Das Hautbild einer Cellulite ähnelt der Oberfläche einer Orange.
    foto: apa/georg hochmuth

    Das Hautbild einer Cellulite ähnelt der Oberfläche einer Orange.

Quadrollol dringt in die gewünschte Hautschicht und soll dort für mehr Festigkeit sorgen

Wien - Etwas 85 Prozent aller Frauen über 20 Jahren leiden unter Cellulite wechselnden Ausmaßes, Männer sind davon nur sehr selten betroffen. Dabei handelt es sich um keine Krankheit, sondern um ein dermatologisches Erscheinungsbild, das zu einem unerwünschten Phänomen geworden ist. Besonders im Frühling greifen Frauen daher vermehrt zu Figurpflegemittel. Eine neue Pflegecreme soll nun die Cellulite bekämpfen.

Die Creme "Cellea" enthält einen neuen Wirkkomplex namens "Quadrollol", der vom deutschen Arzt Heinrich Wieland (Medizinische Universitätsklinik Freiburg) entwickelt wurde. "Durch dieses Stereoid-Molekül wird das Hautoberflächenrelief geglättet und somit das Erscheinungsbild der Cellulite verbessert", sagte Wieland bei einer Pressekonferenz am Donnerstag in Wien. Der Wirkstoff dringt bis in die gewünschte Hautschicht vor und fördert die Kollagensynthese, wodurch eine Festigung der Haut erfolgt.

Nebenwirkungsfrei

Die Wirksamkeit wurde am Dermatest Prüfinstitut Münster in Deutschland klinisch getestet. "Die Anwendung von 'Cellea' bringt eine deutliche und ursächliche Besserung des dermatologischen Erscheinungsbildes der Cellulite und der Haut", so die Dermatologin Gerrit Schlippe von dem Prüfinstitut. Das bestätigten auch mehr als die Hälfte der Probandinnen nach drei Wochen Anwendung. Unerwünschte Nebenwirkungen, Irritationen der Haut oder Allergien würde das Produkt nicht hervorrufen.

Hauptsächlich betroffen von Cellulite sind Oberschenkel, Po und Bauch. Es handelt sich hierbei um eine Veränderung im Unterhautfettgewebe und im Bindegewebe. Ein charakteristisches Merkmal ist die Dellenbildung an der Hautoberfläche, die je nach Schweregrad als sichtbares Hautbild hervortritt und der Oberfläche einer Orange ähnelt.

In Österreich wird die Creme in Apotheken vertrieben. Das Produkt mit 200 ml Inhalt kostet immerhin 69 Euro und reicht bei täglicher Anwendung für sechs bis acht Wochen. (APA)

Share if you care