William und Kate feierten bis in die Früh

30. April 2011, 12:34
35 Postings

Kate hatte ihr Hochzeitskleid für die Party gegen ein schulterfreies, weißes Abendkleid ausgetauscht - William trug statt Uniform einen Smoking

Nach einer Hochzeitsparty bis in die frühen Morgenstunden stehen Prinz William und seine Ehefrau Kate vor dem Start in die Flitterwochen. Über das Urlaubsziel herrschte am Samstag noch Rätselraten. Das Paar hatte seine Hochzeitsnacht im Buckingham Palast verbracht und dort zuvor bis 3.00 Uhr mit 300 Freunden und Mitgliedern der Familie gefeiert.

Die Party fand nach Medienberichten vor allem im großen Ballsaal statt, das ist der größte von 775 Räumen im Palast. Durch die Fenster des Palastes sei das Dröhnen der Bässe zu hören gewesen. Auf der Speisekarte sollen als Vorspeise Krabben und als Hauptgericht auch Lamm gestanden haben. Williams Bruder Prinz Harry habe darauf bestanden, dass später Sandwiches mit Schinken und Wurst serviert würden. Zum Nachtisch habe es auch Eis gegeben.

Abendkleid und Smoking

Kate (29) hatte ihr Hochzeitskleid für die Party gegen ein schulterfreies, weißes Abendkleid ausgetauscht - ebenfalls gefertigt von Designerin Sarah Burton, die auch das Kleid für die kirchliche Trauung gemacht hatte. Das Abendkleid war nach Angaben des Palastes aus weißem Satin. Das enge Mieder sah ähnlich aus wie am Brautkleid - statt des Kragens und der Ärmel aus Spitze blieben die Schultern und Arme frei. Der Rock war weit und schwingend. William (28) trug statt Uniform einen Smoking.

Bei der Trauzeugenrede während der abendlichen Feier soll Harry (26) die Ausgaben von William aufs Korn genommen haben - dabei gilt William in dieser Hinsicht eigentlich als vorbildlich.

Gefrotzelt wurde auch beim Empfang direkt nach der Hochzeit. Der frischvermählte William wurde nach Medienberichten ausgerechnet von Vater Prinz Charles auf seine zunehmende Kahlköpfigkeit ansprochen. Allerdings habe Charles eingeräumt, dass diese wohl erblich bedingt sei. William habe sich mit einem Hinweis auf den zunehmenden Bauchumfang seines Vaters revanchiert.

Die Reden hatten aber auch ernste Teile. Prinz Charles habe Kate als die Tochter bezeichnet, die er niemals hatte. "Wir sind glücklich, sie zu haben", wird Charles in Medien zitiert. William hatte den Berichten zufolge die Bedeutung der Familie und die Liebe zu seiner Frau betont.

Ziel der Flitterwochen noch eine Überraschung

Das Ziel der Flitterwochen soll nach Medienberichten selbst für Kate noch eine Überraschung sein. Prinz William hat sich zwei Wochen Urlaub von seinem Beruf als Rettungsflieger genommen. In den vergangenen Wochen hatte es immer wieder Gerüchte über das Ziel gegeben. Spekuliert wurde über Australien, Jordanien, Kenia, Mauritius, die Karibikinsel Mustique oder die Seychellen. Wenn es etwas weniger aufwendig sein soll, könnte es auch auf das Anwesen Birkhall in Schottland oder auf das Anwesen Broadlands Estate in Romsey in Südengland gehen.

Die Hochzeit hat dem ORF am Freitag eine königliche Quote beschert: Insgesamt 1,9 Millionen waren bei der siebenstündigen ORF-Live-Übertragung dabei. "Das heißt, mehr als ein Viertel (26,8 Prozent) der österreichischen TV-Bevölkerung ab zwölf Jahren sah am Vor- und Nachmittag zumindest kurz (eine Minute durchgehend) die umfangreiche ORF-Berichterstattung", so das Unternehmen am Samstag in einer Aussendung. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    William im Smoking, Kate im Abendkleid: Die Party dauerte angeblich bis in die Früh.

Share if you care.