Slowakei: Wirtschaftsminister pocht auf Dividende von Slovak Telekom

29. April 2011, 14:06
posten

Mehrheitseigentümer Deutsche Telekom zögert bei Auszahlung - Miskov: "Wir sind konsterniert"

Der Mehrheitseigentümer der Slovak Telekom, die Deutsche Telekom, will die Dividende seiner slowakischen Tochter vorerst nicht auszahlen. "Wir sind unangenehm überrascht und konsterniert durch die Entscheidung der Deutschen Telekom, die Dividenden und Anteile am Gewinn dem Staat nicht auszuzahlen", erklärte der slowakische Wirtschaftsminister Juraj Miskov. Die Slovak Telekom hätte dem Staat 258 Mio. Euro auszahlen sollen. Miskov wirft den Deutschen Missbrauch ihrer dominanten Position vor, berichten slowakische Medien.

"Wir brauchen jetzt jeden Euro für die Konsolidierung der Staatsfinanzen und zur Sanierung der Schulden, die die (Vorgänger-)Regierung von Robert Fico gemacht hat", so Miskov weiter. Finanzminister Ivan Miklos hofft, dass die Verhandlungen mit der Deutschen Telekom fortgesetzt werden. Eine Pressesprecherin der Deutschen Telekom erklärte, dass man der Slowakei ein rentables Angebot gemacht hätte. Details nannte sie aber nicht.

An der Slovak Telekom hält die Deutsche Telekom die Mehrheit von 51 Prozent, das slowakische Wirtschaftsministerium 32 Prozent und die Fonds für Nationaleigentum 15 Prozent. (APA)

 

Share if you care.