Journalisten-Gehälter steigen um 2,45 Prozent

29. April 2011, 13:57
4 Postings

Verhandlungstermin über KV-Reform am 18. Mai

 Die Journalisten bei Tages- und Wochenzeitungen bekommen ab 1. Juni mehr Geld. Wie der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) und die Journalistengewerkschaft in der GPA-djp in ihrer Tarifrunde am Freitag beschlossen, werden die Gehälter um 2,45 Prozent angehoben.

Die KV-Erhöhung betrifft Tarifgehälter und Quinquennien ebenso wie alle übrigen im KV verankerten Tarifpositionen sowie Honorare der "ständigen freien Mitarbeiter". Für die Verhandlungen über eine Reform des Kollektivvertrags, die sich seit geraumer Zeit dahinziehen, wurde der 18. Mai als weiterer Termin vereinbart, teilte die Gewerkschaft überdies mit. (APA)

Share if you care.