Emozioni zum Treten

4. Mai 2011, 16:43
45 Postings

170 PS hat der sportlichste Alfa Romeo Mito. Beim Drehmoment legt er auf Wunsch von 230 auf 250 Newtonmeter nach

Noch bevor man richtig im Alfa Romeo Mito Quadrifoglio Verde sitzt und die Tür ins Schloss fällt, ist der Urlaub mit voller Breitseite da. Da kommt kein Liegestuhl in Grado samt Prosecco mit, kein Spaziergang in Bologna, kein gemischter Salat mit Kapern auf einer Dachterrasse in Cefalú.

Die Anzeige der Kühlwassertemperatur ist mit "Acqua" beschriftet - und eine Tankuhr verliert den letzten Anflug von Boshaftigkeit, wenn dort "Benzina" draufsteht. Es sind die kleinen Details, die den Alfa zu einem echten Gustostück machen. Er ist fesch, sportlich im Antritt und hat ein feines Innendesign.

Dabei ist gefaktes Karbon der einfachste Weg, sich in die Nesseln des guten Stils zu setzen. Die Italiener schaffen es aber bravourös, das Innere nicht billig oder prollig wirken zu lassen. Sauber gezeichnet sind auch die Armaturen - die italienische Beschriftung ist da nur noch das "Tradizionale" zum "Aceto balsamico".

Der Benzina-Zeiger übt sich auch in einer gewissen Lethargie. Der sportlichste Alfa Romeo Mito, der Quadrifoglio Verde, säuft nämlich keineswegs, so lange man den DNA-Knopf nicht bedient.

Dann fehlt dem an sich spritzigen Italiener aber genau der Anspruch, den vierblättrigen Klee als Zeichen für die sportlichste Motorisierung eines Modells auf der Seite tragen zu dürfen. Dafür begnügt sich der Mito dann dank Downsizing und Start-Stopp-Automatik laut Normzyklus mit sechs Litern Super auf hundert Kilometern.

Zum echten Quadrifoglio Verde wird der Mito erst im Dynamic-Modus. Drückt man den Schalter neben dem Ganghebel nach vorn, brechen die Emotionen aus dem Italiener wie die Wellen am Strand.

Der 1,4 Liter große, aufgeladenen Reihenvierer mit der elektrohydraulichen Ventilsteuerung zwingt einen dann regelrecht dazu, dem Gaspedal die Bodenplatte zu zeigen. Tritt mich!

Hinter dem DNA-Knopf verstecken sich gleich drei wählbare Einstellungen. Eine für nasse Fahrbahn, eine für normale Fahrbedingungen und eben der einzige Modus, den man wirklich braucht, der Dynamic-Mode. Sofort wird die Lenkung direkter und der Motor kräftiger. Statt der 230 Newtonmeter, die normalerweise anliegen, erhöht sich das Drehmoment auf 250 Newtonmeter. Gleichzeitig wird die Kennlinie des Gaspedals schärfer. Vorbei ist dann das Gefühl, als würden Pedal und der ganze Alfa von einem überdimensionalen Gummiband zurückgehalten.

Ganz unnötig ist der All-Weather-Modus. Den braucht nur, wer regelmäßig rohe Eier durchs Land transportiert. Die Normal-Schaltung hingegen braucht wohl Alfa selbst, um eine möglichst günstige Homologisierung zu erreichen.

Das elektronische Sperrdifferential verträgt aber ordentlich Leistung und hält den Alfa sauber in der Kurve, wenn es einmal flotter hergeht. Das System bremst das kurveninnere Rad ab, wenn dieses an Grip verliert, und der Mito schiebt dann nicht so leicht über die Vorderräder. Bei 170 PS, die an der Antriebsachse zerren, ist das ein Segen.

Wenn der Alfa dann doch einmal über die Front kommt, liegt das am Fahrwerk, das in der Mischung aus Sport und Komfort doch eher auf der alltagstauglichen Seite ist. Aber wer will schon auf dem Weg ins Büro dauernd eine ins Kreuz kriegen? Wer es härter will, greift zum optionalen elektronischen Fahrwerk.

Ehrlich kernig, aber keine Sekunde lästig und damit ebenfalls sehr angenehm ist der Klang der Kleeblatt-Mito. Er ist eben ein echter Italiener, ein wenig lauter im Ton, fast heißer, vielleicht rotzig, aber gerade deswegen mit einem angenehmen Organ. (Guido Gluschitsch/DER STANDARD/Automobil/29.04.2011)

  • Das 
Start-Stopp-System ist im Mito QV serienmäßig.
    foto: christian fischer

    Das Start-Stopp-System ist im Mito QV serienmäßig.

  • Die Anzeige des Ladeluftdrucks schaltet sich automatisch ein, wenn man den DNA-Schalter auf Dynamic drückt.
 
    foto: christian fischer

    Die Anzeige des Ladeluftdrucks schaltet sich automatisch ein, wenn man den DNA-Schalter auf Dynamic drückt.

     

  • Informationen:Alfa Romeo
    grafik: der standard

    Informationen:
    Alfa Romeo

Share if you care.