TeleTrader weitete 2010 Verlust aus

28. April 2011, 18:52
posten

Wien - Der börsenotierte IT-Dienstleister TeleTrader hat 2010 seinen Verlust ausgeweitet: Das Konzernergebnis betrug minus 262.000 Euro, nach minus 124.000 Euro 2009, teilte das Unternehmen heute, Donnerstag, ad hoc mit. Das EGT-Minus stieg auf 240.000 (-72.000) Euro. Der Umsatz wuchs um 2 Prozent auf 6,85 Mio. Euro. Der umfassende Personalausbau zur Stärkung der unternehmensinternen Entwicklungskapazitäten im Ausmaß von fast 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr sowie das damit einhergehende Investitionsprogramm und der forcierte Datenausbau hätten zu dem negativen Ergebnis geführt.

Heuer ist ein Umsatzplus von 16 Prozent auf 7,9 Mio. Euro geplant. "Dieses als ambitioniert einzustufende Ziel soll vor allem durch den Ausbau der Aktivitäten in Westeuropa und durch die Fokussierung auf Standardprodukte im B2B-Bereich aufgrund der umfassender verfügbaren Daten erreicht werden", so TeleTrader.

Die zusätzlichen Vertriebsregionen sowie die forcierte Entwicklung neuer Produkte würden 2011 zusätzliche Kosten nach sich ziehen, heißt es im heute veröffentlichten Jahresfinanzbericht. Und weiter: "Bei Erreichung des geplanten Wachstums und unter Berücksichtigung eines moderaten Kostenwachstums gehen wir von einem Ergebnis auf dem Niveau des Jahres 2010 auch für 2011 aus."(APA)

Share if you care.