Ex-Präsident zu Gefängnisstrafe verurteilt

28. April 2011, 16:08
3 Postings

Miguel Angel Rodríguez begünstigte gegen Millionensumme Vergabe von Mobiltelefonlizenzen an das französische Unternehmen Alcatel begünstigt

San Jose - Der frühere Präsident Costa Ricas, Miguel Angel Rodríguez, ist wegen Anstiftung zur Korruption zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Gericht in San José sah es in seinem Urteil vom Mittwoch (Ortszeit) als erwiesen an, dass Rodríguez gegen eine Millionensumme die Vergabe von Mobiltelefonlizenzen an das französische Unternehmen Alcatel begünstigte.

Rodríguez hatte das mittelamerikanische Land von 1998 bis 2002 regiert. Als der Skandal 2004 ans Licht kam, war er gerade Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) in Washington geworden. Er trat von dem Amt zurück und reiste nach Costa Rica, um sich gegen die Vorwürfe zu wehren. Nach seiner Ankunft wurde er damals festgenommen und verbrachte sechs Monate in Untersuchungshaft. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Miguel Angel Rodríguez, Ex-Präsident

    Share if you care.