Einheitswerte: Uneinheitliche Tendenz

28. April 2011, 15:35
posten

Bank für Tirol und Vorarlberg Stämme Umsatzspitzenreiter

Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Donnerstag einem Kursgewinner ein -verlierer und sechs unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren Bank für Tirol und Vorarlberg Stämme mit 3.000 Aktien (Einfachzählung).

Die einzigen Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Wiener Privatbank mit plus 0,74 Prozent auf 13,60 Euro (150 Aktien). Die einzigen Verlierer waren Vorarlberger Kraftwerke mit minus 2,48 Prozent auf 157,00 Euro (100 Aktien).

Im mid market-Segment der Wiener Börse absolvierten Head mit einem Kursabschlag von 10,22 Prozent auf 0,483 Euro (50.000 Stück) die stärkste Bewegung. HTI befestigen sich hingegen um 3,06 Prozent auf 1,65 Euro (11.000 Stück). Die HTI (High Tech Industries AG) hat im Jahr 2010 den Verlust auf 3,9 Mio. Euro gesenkt, nach einem Verlust von 12,7 Mio. Euro im Jahr 2009. Im ersten Quartal 2011 gab es einen Gewinn von 0,8 Mio. Euro (Vorjahresquartal: Verlust von 1,7 Mio. Euro). (APA)

Share if you care.