Checkliste für die Auswahl einer Baufirma

28. April 2011, 15:14
9 Postings

Ist Schwarzarbeit ein Kavaliersdelikt? Sind auch Pfuscher Profis? Diesen und weiteren Fragen widmet sich ein neuer kleiner Leitfaden der Bundesinnung Bau

Die Broschüre soll vor allem eine Hilfestellung für Bauauftraggeber sein, um sich bei der Auswahl einer guten Baufirma an einer 15 Punkte-Checkliste orientieren zu können. Sie soll helfen, Hausbauer vor Qualitätsmängeln und finanziellen Risiken unter der Berücksichtigung von bestimmten Prüfkriterien zu schützen.

Mit dem Leitfaden möchte das Baugewerbe aber nicht nur mehr Transparenz und Sicherheit für den Bauauftraggeber ermöglichen, sondern auch seriöse Bauunternehmen vor unbefugter Konkurrenz schützen. Über den wirtschaftlichen Schaden hinaus, verunsichern Berichte über Bauschäden und Streitigkeiten die Konsumenten und schaden oft nachhaltig dem Ruf der gesamten Baubranche, so die Bundesinnung Bau.

Die Checkliste sei aber auch eine Option, um sich infolge der Dienstleistungsfreiheit anhand der auch auf ausländische Baufirmen anwendbaren Prüfkriterien im erweiterten Angebot leichter zurecht zu finden. (red)

Der Leitfaden, den das Baugewerbe in Zusammenarbeit mit dem Verein für Konsumenteninformation aufgelegt hat, ist bei sämtlichen Bauinnungen als Folder erhältlich und als Download verfügbar.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Berichte über Bauschäden schaden oft nachhaltig dem Ruf der gesamten Baubranche.

Share if you care.