Nokia will "echten" iPad-Rivalen

28. April 2011, 12:26
94 Postings

Konzernchef Stephen Elop will Tablet, der sich von der Masse unterscheidet - Vermutungen in Richtung Windows 8

Tablet-PCs schießen wie Pilze aus dem Boden, doch der durchschlagende Erfolg ist bislang nur Apple mit dem iPad gelungen. Ein Umstand, der dem in der Krise befindlichen Handy-Hersteller Nokia bei seiner eigenen Tablet-Strategie zu denken gibt. In einem Interview erklärt Neo-Chef Stephen Elop, dass man sich den Markteintritt gut überlegen werde.

"Es gibt 200 verschiedene Tablets am Markt, nur einer davon verkauft sich wirklich gut", so Elop. "Meine Anforderung an das Team lautet, ich will nicht das 201ste Tablet auf den Markt bringen, das du von den anderen nicht unterscheiden kannst. Die Teams arbeiten sehr hart an etwas, das sich von dem, was am Markt verfügbar ist, unterscheidet", erklärt der Nokia-Chef.

Windows 8?

Welche Plattform dabei zum Einsatz kommen werde, wolle er noch nicht verraten. "Wir könnten von Microsofts Technologie und Software profitieren und ein Windows-basiertes Tablet bauen. Oder wir könnten etwas mit anderen Software-Plattformen machen, über die wir verfügen. Unser Team berätschlägt gerade, welche die richtige Tablet-Strategie für Nokia ist", sagt Elop. Zwischen den Zeilen, so vermutet Branchenblog Engadget, könnte man daraus lesen, dass Nokia damit möglicherweise Microsofts nächste auf Tablets optimierte Windows-Version abwartet. Das für 2012 erwartete Windows 8 solle Microsoft nach erstmals auch für mobile Plattformen zugeschnitten werden. (zw)

Links

Engadget

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Stephen Elop träumt vom iPad-Rivalen

Share if you care.