Milliardengewinn für Shell

28. April 2011, 09:40
1 Posting

Maßnahmen zur Kostenreduzierung sollen fortgesetzt werden

Den Haag - Die anhaltend hohen Ölpreise haben dem Shell-Konzern erneut Milliardengewinne beschert. Im ersten Quartal 2011 stieg der Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zwei Mrd. Dollar auf 6,9 Mrd. Dollar (4,70 Mrd. Euro), teilte Shell mit.

Abgesehen von hohen Erdölpreisen habe Shell sein Ergebnis auch durch Maßnahmen zur Effektivierung der Produktion steigern können, erklärte Konzernchef Peter Voser bei der Vorstellung der Zahlen in Den Haag. Maßnahmen zur Kostenreduzierung sollten fortgesetzt werden. Die Quartalsdividende liegt bei 0,42 Dollar je Aktie und damit wie im Vorjahr.

Insgesamt werden in der Ölbranche wegen des hohen Preisniveaus für das abgelaufene Quartal erhebliche Gewinne erwartet. Der Shell-Konkurrent BP hatte allerdings am Vortag als Folge der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko erneut Verluste melden müssen. (APA)

Share if you care.