Chrome 11 landet mit Spracheingabe

28. April 2011, 09:29
44 Postings

Googles Webbrowser mit Hardware-Beschleunigung für 3D-Effekte auf Webseiten und neuem Logo

Google hat seinen Webbrowser Chrome in der finalen Version 11 veröffentlicht. Die größte Neuerung ist die Implementierung der standardisierten W3C Speech Input API. Damit können Entwickler Web-Applikationen schreiben, die Spracheingaben in Text übertragen.

Auch übersetzt

Über einen speziellen Button können Anwender die Eingabe starten. Der aufgenommene Text wird dabei zur Transkription an einen Server geschickt, womit die Berechnung nicht lokal vorgenommen werden muss. Die sich noch in Entwicklung befindliche Funktion nutzt auch das Übersetzungsprogramm Google Translate, wodurch Spracheingaben auch in andere Sprachen übersetzt werden können.

3D-Beschleunigung

In der finalen Ausgabe wurde zudem mit 3D CSS eine Hardware-Beschleunigung für 3D-Effekte in Webseiten implementiert. Dadurch sollen aufwändigere Inhalte flotter berechnet werden.

Neues Logo und mehr Sicherheit

Zu den kleineren Änderungen gehören das neue Chrome-Logo sowie die Schließung diverser Sicherheitslücken. Den Entdeckern der Schwachstellen wurden dabei Prämien in der Höhe von 16.500 US-Dollar übermittelt. (red)

Links

Chrome 11

  • Das neue Logo von Google Chrome
    foto: google

    Das neue Logo von Google Chrome

Share if you care.