ÖBB-Bus: Auch mit Reservierung kein Platz

27. April 2011, 19:01
93 Postings

Möchtegern-Passagiere müssen zurückbleiben, wenn im Fernverkehr per Bus kein Platz ist

Klagenfurt/Wien - Dass man bei einer Fahrt mit den ÖBB in keinem Zug, sondern einem Bus sitzt, ist im Süden Österreichs mittlerweile keine Seltenheit mehr. "Genießen Sie die Schiene auf Rädern" verspricht die Bahnwerbung. Was stimmen mag - wenn man einen Platz in diesen Bussen bekommt. Und das ist speziell für kurzentschlossene Reisende mitunter unmöglich.

Denn der im Zwei-Stunden-Takt verkehrende Bus zwischen Klagenfurt über Wolfsberg nach Graz hat insgesamt nur 74 Sitzplätze - 60 Stück in der 2. und 14 in der 1. Klasse. Zu den Stoßzeiten kann es da eng werden. Zum Beispiel in einem Bus am Ostermontag. Insgesamt 62 der Plätze waren bereits reserviert, in Wolfsberg wollten 14 Personen mit ihren Tickets zusteigen. Und das waren zwei zu viel.

Länger unterwegs

Da es im buslichen Fernverkehr keine Stehplätze geben darf, mussten also zwei Möchtegern-Passagiere zurück bleiben. Der Chauffeur konnte nur zwei Alternativen anbieten: Mit einem anderen Bus samt Umsteigen nach Graz zu gondeln - mit deutlich längerer Fahrzeit. Oder zwei Stunden auf den nächsten Bus zu warten - ohne Gewissheit, ob einem dort ein Sitzplatz gewährt wird.

Christoph Posch, ÖBB-Sprecher in Kärnten, kennt das Problem. "Aber ein Sitzplatz ist nur mit einer Reservierung sicher", bedauert er. Dass zwei Beförderungswillige aufgrund der begrenzten Sitzanzahl in jedem Fall zurückbleiben mussten, selbst wenn sie den Willen zur Reservierung gehabt hätten, gesteht er ein. Ein Extra-Bus würde sich aber für zwei Personen, die im Bahnjargon als "Überfrequenz" bezeichnet werden, nicht auszahlen.

Eine Busfahrt will also exakt geplant sein - am besten Tage im Voraus. Was manche Kunden aber daran stört: Mit einer Vorteilscard kostet die Strecke Wolfsberg-Graz im Internet 7,9 Euro. Die Reservierung kommt auf drei Euro - also eine Preissteigerung von dezenten 38 Prozent. (DER STANDARD Printausgabe, 28.4.2011)

Share if you care.