Finanzinvestor als neuer Großaktionär

27. April 2011, 11:48
1 Posting

Lazard Asset Management hält 5,12 Prozent

Wien - Die börsenotierte Flughafen Wien AG hat mit dem Finanzinvestor Lazard Asset Management einen neuen Großaktionär bekommen. Das Investmenthaus hält seit 20. April 5,12 Prozent am Grundkapital, teilte der Flughafenbetreiber am Mittwoch mit. Das entspricht 1.075.038 Stimmrechten.

Bisher haben sich die Eigentumsverhältnisse der Flughafen Wien AG laut Firmencompass wie folgt verteilt: jeweils 20 Prozent halten Land Niederösterreich und Stadt Wien, 10 Prozent die Mitarbeiterstiftung, 7,69 Prozent die britische Silchester International Inverstors LLP und die restlichen 42,31 Prozent befanden sich in Streubesitz.

Neuer Airport-Vorstand ab August denkbar

Diese Woche wird die Ausschreibung des künftigen Vorstands der börsenotierten Flughafen AG abgesegnet. Die Nachfolger für das momentan dreiköpfige, von Ex-Flughafen-Aufsichtsratschef Christoph Herbst geleitete Führungsteam sollen, wie das "Wirtschaftsblatt" (Mittwoch) unter Berufung auf Airport-Insider schreibt, schon am 1. August und nicht erst gegen Jahresende ihre Jobs antreten.

Branchenkenner würden allerdings bezweifeln, dass der mit der Suche beauftragte Recruiter Egon Zehnder binnen dreier Monate den gewünschten international erfahrenen Kapazunder finden kann. Nach außen offen ist weiterhin, ob es künftig zwei oder drei Chefs geben soll. Interims-Chef Herbst will nach getaner Vorstandsarbeit wie berichtet wieder an die Spitze des Aufsichtsrats wechseln. (APA)

Share if you care.