LG Electronics zurück in den schwarzen Zahlen

27. April 2011, 10:01
posten

Betriebsgewinn im ersten Quartal um über 70 Prozent unter dem Wert der Vorjahresperiode

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG Electronics ist nach zwei Quartalsverlusten in Folge wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Der Betriebsgewinn lag zu Jahresbeginn bei 131 Mrd. Won (82,7 Mio. Euro), wie der weltweit zweitgrößte TV-Hersteller und drittgrößte Handy-Konzern am Mittwoch mitteilte. Das entspricht allerdings im Vergleich zum Vorjahresquartal einem Rückgang von mehr als 70 Prozent.

TV-Nachfrage sinkt

Den Südkoreanern macht vor allem der harte Wettbewerb mit Handy-Konkurrenten wie Apple, Nokia und Samsung Electronics sowie die nachlassende Nachfrage nach Fernsehern zu schaffen. Trotzdem gibt sich LG optimistisch.

Operativer Verlust halbiert

Der Konzern rechnet damit, im laufenden Quartal im Handy-Geschäft mit hochwertigen Geräten wie dem Optimus 2X und Optimus Black wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Im ersten Quartal reduzierte sich der operative Verlust in diesem Bereich um weit mehr als die Hälfte auf 63 Mio. Euro. Die LG-Aktie legte um 1,9 Prozent zu. (APA)

Der WebStandard auf Facebook

Share if you care.