STMicroelectronics steigerte Umsatz trotz Bebens in Japan

27. April 2011, 09:53
posten

Nettogewinn auf 170 Millionen Dollar verdreifacht

Der europäische Chiphersteller STMicroelectronics hat trotz der Tsunami-Katastrophe in Japan seinen Umsatz im ersten Quartal steigern können. Er legte um neun Prozent auf 2,53 Milliarden Dollar (1,73 Mrd. Euro) zu, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

STMicro zerstreute damit Sorgen über Engpässe bei Chip-Bauteilen aus Japan. Der Nettogewinn verdreifachte sich auf 170 Millionen Dollar oder 19 Cent je Aktie. Analysten hatten im Durchschnitt mit 21 Cent gerechnet. (APA)

Der Webstandard auf Facebook

Share if you care.