Modelle in der Biologie und Österreich im Weltall

26. April 2011, 19:21
posten

Modelle in der Biologie: Maschinen und Automaten, anatomische Wachsmodelle, künstliche Zellen, elektronische Schaltkreise und Computerprogramme: Die Biologie bedient sich seit jeher mit Abbildern des Lebendigen. Eine Tagung am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK) in Wien setzt sich am 27. April mit dem Zweck von Modellen in der Biologie auseinander, vom 17. Jahrhundert bis hin zur zeitgenössischen Forschung. Link:www.ifk.ac.at

********

Österreich im Weltall: Die Agentur für Luft- und Raumfahrt der FFG lädt gemeinsam mit dem Verkehrsministerium am 2. Mai von 10 bis 15 Uhr zu einer Informationsveranstaltung zur 8. Ausschreibung des österreichischen Weltraumprogramms ASAP ein. Das Programm fördert die Entwicklung von Weltraumtechnologien und soll heimischen Unternehmen und Forschungsinstitutionen den Sprung auf den Weltmarkt erleichtern. Link zur Anmeldung.

********

Gleichberechtigung im Verkehr: Kinder, alte Menschen oder Leute, die in irgendeiner Weise beeinträchtig sind, haben es oft schwer im alltäglichen Verkehrsgeschehen. Das Forschungsprojekt Égalitéplus, das durch das Programm "ways2go" des Verkehrsministeriums gefördert wird, untersucht das Mobilitätsverhalten und die Bedürfnisse von Personengruppen, die derart eingeschränkt sind. Erste Ergebnisse und Empfehlungen für mehr Chancengleichheit werden am 9. Mai von 10 bis 16 Uhr in der Boku präsentiert. Anmeldung unter E-Mail. (red/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 27.4. 2011)

Share if you care.