Sanierung notwendig, Schließung droht

26. April 2011, 17:20
posten

Gebäude in München muss komplett überholt werden

München - Vor 30 Jahren wurde die Neue Pinakothek in München eröffnet. Sie gilt als einer der besten Museumsbauten der Nachkriegszeit in Deutschland. Nun muss das Gebäude, errichtet nach den Plänen Alexander von Brancas, komplett überholt werden: Bei Sanierungsmaßnahmen (in der Höhe von 9,6 Millionen Euro) wurden wesentlich gröbere Mängel als gedacht festgestellt.

Unter anderem ist die Klimatechnik zu überholen, die Elektrotechnik nachzurüsten, das Dach und die Brandschutzeinrichtung zu erneuern. Zudem wurden Spuren von Asbest entdeckt, die zu entsorgen sind. Die Kosten schätzt man auf 60 Millionen Euro, die Arbeiten werden mindestens vier Jahre dauern. Unter Umständen muss das Haus ganz geschlossen werden, da die Sanierungsmaßnahmen, so Klaus Schrenk, Chef der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, gegenüber dem Informationsdienst Kunst "durch alle Gewerke gehen". Bei einer Schließung kämen noch die Kosten für die Auslagerung der Kunstwerke und der Verwaltung hinzu. Wann genau die Arbeiten an der Neuen Pinakothek beginnen können, ist noch nicht entschieden. (trenk/DER STANDARD, Printausgabe, 27. 4. 2011)

Share if you care.