Kate Middleton und die Inszenierung des adeligen Frauenbildes

26. April 2011, 13:19
2 Postings

Im Club2 diskutieren unter anderem Gabriele Michalitsch, Bascha Mika und Michael Hartmann über den vermeintlichen "Traumjob Prinzessin"

Warten und dabei nicht auffallen - das scheint die Devise Kate Middletons in den vergangenen Jahren gewesen zu sein. Ihre Rolle dürfte sie zur Zufriedenheit des britischen Königshauses gelernt haben, sonst stünde jetzt nicht die Hochzeit bevor.  Dass sie schnell noch um ein bis zwei Kleidergrößen schlanker geworden ist, ist wohl auch kein Zufall, denn eine Prinzessin muss vor allem eines sein: schlank und schön.

Welches Frauenbild wird da unter dem Jubel der britischen Bevölkerung zelebriert? Können sich Adel und Königshäuser nicht von den altbewährten Rollenbildern lösen oder bringt gerade diese Wertebeständigkeit Vorteile? Grenzt man sich genau dadurch als Elite ab? Darüber diskutieren bei Renata Schmidtkunz im "CLUB 2" Lisbeth Bischoff, Michael Hartmann, Gabriele Michalitsch, Bascha Mika und Oliver Kruppa-Crouy. (red)

Club2, Mittwoch 27. April 2011, 23:00 Uhr, ORF 2

ORF TV THEK

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wer oder was steckt hinter der Inszenierung des adeligen Frauenbildes? Der Club 2 will unter anderem diese Frage am Mittwochabend klären.

Share if you care.