Getötete Familie: Noch immer keine Spur vom Vater

26. April 2011, 11:52
posten

Beisetzung der Familie am Samstag

Nantes - Eine Woche nach den Leichenfunden im westfranzösischen Nantes nehmen die Bewohner der Stadt am Donnerstag Abschied von den fünf getöteten Familienmitgliedern. Die Angehörigen setzten die Totenmesse für 14.30 Uhr an, wie aus der am Dienstag in der Zeitung "Le Figaro" veröffentlichen Todesanzeige hervorgeht. Die Beisetzung soll nach Angaben aus Familienkreisen am Samstag am Herkunftsort der getöteten Mutter Agnes de Ligonnes in Burgund folgen.

Bereits am Dienstagnachmittag sollte ein Schweigemarsch in Nantes an die Opfer des Familiendramas erinnern. Die Polizei hatte am Donnerstag die Leichen von Agnes de Ligonnes und ihren vier Kindern, die zwischen 13 und 20 Jahre alt waren, unter der Terrasse des Wohnhauses der Familie gefunden. Die Mutter und ihre Kinder waren mit gezielten Schüssen in den Kopf getötet worden. Nach dem Vater, dem 50-jährigen Geschäftsmann Xavier de Ligonnes, wird international gesucht.

Wie berichtet, soll der Mann offenbar ein Doppelleben geführt haben. Eine Geliebte hatte sich bei der Polizei gemeldet. (APA)

Share if you care.