"History Vault": Windows 8 bekommt eigene "Time Machine"

26. April 2011, 10:03
53 Postings

Anhand von Zeitlinie alte Versionen von Dokumenten und Ordner aufspüren

Noch ist Windows 8 ein ganzes Stück von seiner Veröffentlichung entfernt, nach und nach tauchen jetzt aber Screenshots von neuen Funktionen in der kommenden Generation von Microsofts Betriebssystem auf. So zeigt Winrumours nun ein Features, das in seiner Ausführung sehr stark an Apples "Time Machine" oder auch den "Time Slider" bei Open Solaris erinnert.

Kopien

Mit dem "History Vault" sollen die AnwenderInnen rasch auf ältere Zustände von Dokumenten oder auch ganzen Ordnern zugreifen können. Um dies zu ermöglichen wird die "Shadow Copies"-Funktion von Windows genutzt, die regelmäßig automatische Backups anlegt. Über eine Zeitschiene kann dann rasch gezielt auf einen bestimmten Zeitpunkt in der Geschichte einer Datei zurückgegangen werden.

Vereinfachung

Angemerkt sei, dass es die "Shadow Copies" in Windows bereits seit Vista vorhanden sind, mit "History Vault" wird lediglich der Zugriff auf diese Funktionen deutlich erleichtert. (red, derStandard.at,26.04.11)

Der WebStandard auf Facebook

  • Artikelbild
    screenshot: winrumours
Share if you care.