Westwood wieder die Nummer eins der Welt

25. April 2011, 12:02
8 Postings

Engländer profitierte vom Play-off-­Drama seines Landsmannes Luke Donald und löste nach acht Wochen Kaymer wieder ab

Wien  - Lee Westwood ist wieder Weltranglisten-Führender im Golf. Mit dem Sieg an seinem 38. Geburtstag beim Indonesian Masters in Jakarta übernahm der Engländer nach achtwöchiger Pause wieder die Leaderrolle vom Deutschen Martin Kaymer, der Ende Februar 2011 als zweiter Deutsche an die Spitze gekommen war. Westwood hatte Anfang November 2010 Superstar Tiger Woods nach 281 Wochen in Folge als Weltranglisten-Führenden abgelöst.

Westwood musste auf die frohe Botschaft aber bis Ostermontag warten, denn sein beim US-PGA-Event in Hilton Head nach drei Runden führender Landsmann Luke Donald (33) wäre mit einem Sieg in South Carolina selbst an die Spitze geklettert. Donald verlor aber in einem mitreißenden Play-off gegen Amerikaner Brandt Snedeker am dritten Loch und bleibt Weltranglisten-Dritter.

Nach jahrelanger Dominanz von Woods tut sich damit nun sehr viel im Golf-Ranking. Und weil speziell die ersten drei im Ranking so dicht beisammenliegen, sind weitere Wechsel in naher Zukunft nicht ausgeschlossen. Bester Österreicher in der seit 1986 existierenden und nun auch für Olympia maßgeblichen Weltrangliste ist weiterhin der Burgenländer Bernd Wiesberger auf Platz 269, Woods ist nur noch Sechster. (APA)

Golf-Weltrangliste vom 25. April 2011: 1. Lee Westwood (GBR) 7,65 Durchschnittspunkte - 2. Martin Kaymer (GER) 7,52 - 3. Luke Donald (GBR) 7,37 - 4. Phil Mickelson (USA) 6,52 - 5. Graeme McDowell (GBR) 5,84 - 6. Tiger Woods (USA) 5,72 - 7. Rory McIlroy (GBR) 5,64 - 8. Paul Casey (GBR) 5,59 - 9. Steve Stricker (USA) 5,48 - 10. Matt Kuchar (USA) 5,21 - 11. Charl Schwartzel (RSA) 5,13 - 12. Dustin Johnson (USA) 4,99. Weiter: 269. Bernd Wiesberger (AUT) 0,61 - 288. Martin Wiegele (AUT) 0,58 - 302. Markus Brier (AUT) 0,55

Share if you care.