LibreOffice 3.4: Zweite Beta veröffentlicht

25. April 2011, 10:15
6 Postings

Neue Version des freien Office soll Ende Mai kommen - Document Foundation nimmt Mitglieder auf

Nach einer etwas verunglückten ersten Beta - die auf manchen Systemen gar nicht starten wollte - liefert das LibreOffice-Projekt nun eine neue Testversion des freien Office nach: LibreOffice 3.4 Beta 2 kann ab sofort von den Servern des Projekts heruntergeladen werden.

Bugs

Die neue Vorversion konzentriert sich dabei schon ganz auf die Fehlerbereinigung, im Vergleich zu ersten Beta wurden also vornehmlich kleinere und größere Bugs beseitigt, eine detaillierte Liste findet sich im Release Log. Unterdessen hat man sich einen etwas genaueren Zeitplan für die Freigabe von LibreOffice 3.4 gegeben. Demnach soll noch eine weitere Beta freigeben werden, dies gefolgt von insgesamt vier Release Candidates. Die fertige Version der Software ist derzeit für den 31. Mai vorgesehen.

Organisation

Jenseits der Softwareentwicklung ist man auch in Fragen des Organisatorischen derzeit recht umtriebig. Wie man in einem Blog-Eintrag erläutert, macht man einige Fortschritte bei der Schaffung der offiziellen Strukturen, die "Document Foundation" soll schlussendlich als Stiftung nach deutschem Recht etabliert werden. Außerdem öffnet man die Organisation nun für neue Mitglieder, wer daran Interesse hat, kann einen entsprechenden Antrag per Web-Formular stellen.

Download

LibreOffice 3.4 Beta2 steht in Versionen für Windows, Linux und Mac OS X zur Verfügung. Wie gewohnt sei darauf hingewiesen, dass eine solche Vorversion auch noch schwere Fehler beinhalten kann, die Installation also immer mit Vorsicht zu genießen ist. (apo, derStandard.at, 25.04.11)

Der WebStandard auf Facebook

  • Artikelbild
    screenshot: andreas proschofsky
Share if you care.