Licht und Schatten zum Hyeres-Start

24. April 2011, 20:32
posten

Burgenländer Andreas Geritzer zum Auftakt auf den Plätzen sechs und sieben - Delle Karth/Resch nach erstem Tag nur 46.

Hyeres/Frankreich - Zum Auftakt der prestigeträchtigen und zum Weltcup zählenden 43. Olympischen Segel-Woche vor Hyeres haben Österreichs Asse gute Ergebnisse verbucht, aber auch mit den Verhältnissen gehadert. Der Burgenländer Andreas Geritzer landete am Ostersonntag in den ersten beiden Laser-Wettfahrten auf den Plätzen sechs und sieben und war vor allem mit der Bootsgeschwindigkeit zufrieden.

Nicht nach Wunsch verlief der erste Tag dagegen für die 49er-Weltcupführenden Nico Delle Karth und Niko Resch. Die Melbourne-Sieger, zuletzt in Palma Dritte, kamen nach Platz sechs zum Auftakt in der zweiten Wettfahrt nicht über Rang 25 hinaus. In der dritten Regatta des Tages mussten sie dann sogar vorzeitig die Segel streichen und legten Protest gegen ein russisches Boot ein. In der Gesamtwertung ergab dies vorläufig nur Platz 46.

Einen besseren ersten Tag erwischten dagegen die 470er Matthias Schmid und Florian Reichstädter, die mit Platz zwei in Durchgang eins und mit Rang 18 in der zweiten Wettfahrt in den Hafen zurückkehrten. Auch Finnsegler Florian Raudaschl war mit dem Auftakt nach den Plätzen acht und neun zufrieden. (APA)

Zwischenstände der Weltcup-Segel-Regatten vor Hyeres nach dem ersten Tag:

49er (67 Teams, 3 Wettfahrten): 1. Erik Storck/Trevor Moore (USA) 5 Punkte. Weiter: 29. Thomas Zajac/Thomas Czajka (AUT) 49 (12/17/20) - 46. Nico Delle Karth/Niko Resch (AUT) 66 (6/25/DNF)

Laser (155 Starter, 2 Wettfahrten) 1. Tom Slingsby (AUS) 2. Weiter: 17. Andreas Geritzer (AUT) 13 (6/7) - 80. Matthias Sailer (AUT) 56 (29/27)

470er, Herren (106 Teams, 2 Wettfahrten): 1. Panaiotis Mantis/Pavlos Kagialis (GRE) 6. Weiter: 16. Matthias Schmid/Florian Reichstädter (AUT) 20 (2/18) - 80. David Bargehr/Lukas Mähr (AUT) 77 (34/43)

470er, Damen. 57 Teams, 2 Wettfahrten): 1. Tara Pacheco/Berta Betanzos (ESP) 5. Weiter: 34. Lara Vadlau/Eva-Maria Schimak (AUT) 71 (46/25)

Finn (81 Starter, 2 Wettfahrten) 1. Ben Ainslie (GBR) 2. Weiter: 14. Florian Raudaschl (AUT) 17 (8/9)

Share if you care.