Spätmittelalterlicher Schatz in Niederösterreich gefunden

22. April 2011, 15:04
21 Postings

Finder möchte die wertvollen Artefakte der Öffentlichkeit zugänglich machen

Bild 1 von 4

Fingerring mit gravierter Adlerdarstellung

Wiener Neustadt - Unverhoffter Fund in Niederösterreich: Wie das Bundesdenkmalamt (BDA) nun bekannt gab, hat eine Privatperson schon vor einiger Zeit in einem Garten im Raum Wiener Neustadt mehr als 200 Schmuckgegenstände entdeckt, die ein Alter von etwa 650 Jahren haben. Es handle sich dabei um einen der "qualitativ bedeutendsten mittelalterlichen Schatzfunde in Österreich". Die Goldschmiede-Arbeiten seien "atemberaubend", hieß es vom BDA - das auch eine gute Nachricht für den Finder hat: Er sei und bleibe "zu 100 Prozent Eigentümer".

weiter ›
Share if you care.