Massenreanimation auf dem Stephansplatz

22. April 2011, 16:15
3 Postings

Zwei Veranstaltungen am 28. April zeigen, wie wichtig die Ersthilfe ist

Wien - Ein Herzstillstand ist kein Todesurteil, allerdings nur dann wenn rasch und noch bevor die Rettung eintrifft erste Hilfe geleistet wird. Aus Angst etwas falsch zu machen, würden aber nur 23 Prozent der Österreicher "auf jeden Fall" Erste Hilfe leisten. Durch einen verpflichtenden Erste Hilfe-Unterricht in allen österreichischen Pflichtschulen ließe sich dieser Prozentsatz erheblich steigern, wie Studien aus anderen Ländern zeigen.

Die Universitätsklinik für Notfallmedizin der Medizinischen Universität Wien verdeutlicht am Donnerstag, 28. April 2011 mit zwei Großveranstaltungen, wie viele Menschenleben sich durch einfach lebensrettende Sofortmaßnahmen retten lassen: Am Vormittag um 11:30 Uhr reanimieren hunderte Kinder am Stephansplatz mitgebrachte Puppen oder ein Stofftiere und am Abend feiern im Wiener Rathaus zahlreiche Gerettete mit ihren Ersthelfern den zweiten Geburtstag. (red)

  • Keine Scheu vor der Ersthilfe.
    foto: meduni wien / houdek

    Keine Scheu vor der Ersthilfe.

Share if you care.