Weiter positiver Trend an Europas Aktienmärkten

22. April 2011, 13:54
posten

Ein Kommentar aus dem wöchentlichen Marktausblick von Raiffeisen Research

USA

Die Sorgen der Ratingagenturen um die Bonität der USA konnten die Aktienindizes nur kurz belasten. Zum Wochenende hin standen die wichtigsten US-Aktienindizes schon wieder auf ihren höchsten Notierungen seit nahezu drei Jahren. Weiterhin können offensichtlich kaum lukrativer wirkende Anlagealternativen gefunden werden. Angesichts der weiterhin soliden Fundamentaldaten vonseiten der Konjunktur und der in der abgelaufenen Woche auch wieder erfreulicheren Unternehmensberichte wird das wohl auch so bleiben.

Europa

Während Ängste vor einer Restrukturierung der griechischen Staatsschulden wie auch der negative Ratingausblick für die USA den Anlegern an den europäischen Aktienmärkten einen schwachen Start in die Woche bescherten, konnten gegen Ende der Woche hin vor allem besser als erwartete Unternehmensergebnisse für eine wieder deutlich positivere Tendenz sorgen. Auch in den kommenden Wochen gehen wir grundsätzlich von mehrheitlich über den Erwartungen liegenden Zahlen aus. Dementsprechend sollte der positive Trend an den europäischen Aktienmärkten weiter anhalten.

Japan

Japanische Aktien zeigten sich zuletzt weiter stabil. Auch hier startet nun die Berichtssaison, in der wir aufgrund der Katastrophe von deutlich negativen Gewinnrevisionen ausgehen. Im weiteren Jahresverlauf sollte bei den Unternehmen aber Zug um Zug Normalität einkehren. Trotz Rezession und schwacher Gewinne erwarten wir unter der Annahme einer Stabilisierung der Situation in Fukushima Kursanstiege bei japanischen Aktien.

Share if you care.