Serienbetrüger knöpfte Wohnungsinteressenten 120.000 Euro ab

22. April 2011, 12:46
28 Postings

Gab sich als Makler für im Umbau befindliche Wohnungen aus - Internationale Fahndung nach Ali Demir

Wien - Ein Serienbetrüger soll in Wien mehreren Geschädigten insgesamt 120.000 Euro Anzahlungen für Mietwohnungen abgeluchst haben. Der gebürtige Türke namens Ali Demir dürfte sich in mindestens 14 Fällen als Makler ausgegeben und seinen Opfern fremde Liegenschaften angeboten haben, teilte die Polizei am Freitag mit. Meist fanden dort Renovierungen statt, durch die sich der Verdächtige leicht Zutritt zu den Wohnungen verschaffen konnte. Der 36-Jährige spionierte die Baustellen aus, stellte Kontakt zu den Arbeitern her und sperrte seinen "Kunden" danach mit Bauzylinderschlüsseln auf.

Nach diesen Besichtigungen soll er Anzahlungen kassiert haben. Als die anstehenden Wohnungsübergaben nicht stattfanden, wandten sich die vorwiegend türkischstämmigen Geschädigten an die Polizei. Die Ermittler gehen davon aus, dass es weitere Opfer gibt und somit auch eine höhere Schadenssumme. Vermutet wird auch, dass Ali Demir Komplizen hatte. Zu seinen "Kunden" kam er durch private Vermittlungen, indem er zum Beispiel in kleinen Geschäften nach Wohnungsinteressenten fragte.

Die Polizei fahndet international nach dem Mann. Das Landeskriminalamt Wien Außenstelle West ersucht unter der Telefonnummer 01-31310 DW 25510 oder 25800 (Journaldienst) um Hinweise, auch bezüglich Mittätern und weiteren Opfern. (APA)

Share if you care.