Alkoholverbot für Polizei im Einsatz

22. April 2011, 12:47
33 Postings

Die Polizisten der Spezialeinheit CRS (Compagnies Républicaines Sècurité) sind empört. Die Sondereinheit, die oft bei Demonstrationen mit Körperpanzer und Schutzschild im Einsatz ist, darf während der Dienstzeit keinen Alkohol mehr trinken. Das besagt eine neue offizielle Verordnung, berichtet die Tageszeitung The Guardian.

Bis vor kurzem war ein Achterl Wein oder ein kleines Bier Bestandteil des Jausenpaketes, das auch bei Einsätzen an die Polizisten verteilt wurde. Härtere Getränke waren schon bisher nicht erlaubt.

Biertrinkend bei Demo

Anlass für das Alkoholverbot waren Bilder von sich mit Bierflaschen zuprostenden Polizisten, die von der Website Bakchich veröffentlicht wurden. Bei einer Demonstration von Jugendlichen gegen die Pensionsreform in Perreux-sur-Marne nördlich von Paris, hatten die Polizisten der Bevölkerung geraten aus Sicherheitsgründen zuhause zu bleiben und sich dann gemütlich an einer Straßenecke ein Bier genehmigt.

Polizeipräsident trinkt kein Wasser

Die Polizeigewerkschaft ist natürlich gegen das Alkoholverbot. Paul Le Guennec von der Gewerkschaft SGP-FO bestritt, dass die Öffentlichkeit von den trinkenden Polizisten geschockt gewesen wäre. Ein Glas Bier zum Essen würde niemanden an der Ausübung seines Jobs hindern und er glaube auch nicht, dass der Polizeipräsident Wasser zum Mittagessen trinke, ließ Le Guennec die Tageszeitung Le JDD wissen.

Weitere Argumente der Gewerkschaft: Die Spezialeinheit wäre außerdem nicht anfälliger für Alkoholprobleme als der Rest der Gesellschaft. Und eine kleine Menge Alkohol zum Mittagessen würde dem französischen Arbeitsrecht nicht widersprechen.

Der Protest gegen das Alkoholverbot sollte aber nicht vom gewerkschaftlichen Widerstand gegen Kürzungen bei der 14.000 Mann starken Einheit ablenken. Bereits dieses Jahr hat es Streiks gegen geplante Einsparungen gegeben. In Marseille verzichteten einige Polizeibeamte sogar auf mehr als Bier und Wein - sie gingen für einige Tage in Hungerstreik. (red, derStandard.at, 22.4.2011)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der französischen Spezialeinheit CRS (hier im Einsatz gegen streikende Feuerwehrmänner) bleibt bis auf weiters das Achterl rot in der Mittagspause versagt.

Share if you care.