Sabrina Filzmoser im Finale gegen Monteiro

21. April 2011, 13:11
1 Posting

Oberösterreicherin gelang Revanche gegen Caprioriu - Mitterfellner und Paischer ausgeschieden

Istanbul - Sabrina Filzmoser steht bei der Judo-EM in Istanbul im Finale. Die Europameisterin von 2008 feierte am Donnerstag zunächst in ihrem Pool drei Ippon-Siege, im Halbfinale gelang ihr die Revanche gegen die regierende Europameisterin Corina Oana Caprioriu aus Rumänien. Filzmoser trifft im Finale (ca. 18.00 Uhr) auf die Portugiesin Telma Monteiro.

Die Oberösterreicherin besiegte in der Klasse bis 57 kg Concepcion Bellorin (ESP), Tanja Bozovic (MNE) und Irina Zabludina vorzeitig. Im Halbfinale traf sie auf Caprioriu, der sie im Finale der Heim-EM im April des Vorjahres unterlegen war. Diesmal hatte sie das bessere Ende für sich. Filzmoser entschied den Kampf mit einer Yuka-Wertung kurz vor Ende für sich und hatte damit die angestrebte Medaille sicher, die sie ihrer kürzlich verstorbenen, langjährigen Trainingspartnerin Claudia Heill widmet.

Im Kampf um Gold ist die Athletin von Multikraft Wels Außenseiterin. Ihre Gegnerin ist Telma Monteiro, dreifache Europameisterin und aktuelle Vize-Weltmeisterin. Auch da hat Filzmoser die Chance zur Revanche. Bei der WM im Vorjahr in Tokio musste sie sich im Halbfinale der Portugiesin geschlagen geben.

Für die ÖJV-Herren setzte es dagegen am ersten Tag der EM Enttäuschungen. Der Olympia-Zweite Ludwig Paischer (bis 60 kg) schied ebenso in der zweiten Runde aus wie Andreas Mitterfellner (bis 66 kg). Paischer startete mit einem Ippon-Sieg über den Schweizer Ludovic Chammartin, unterlag danach aber dem Esten Elnur Aliev. Mitterfellner bezwang den Zyprioten Andreas Krassas, verlor danach aber gegen den Russen Alim Gadanow. Michael Mayr schied nach einer Niederlage im ersten Kampf aus. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Filzmoser erlegt Bellori.

Share if you care.