PS4 und Xbox 720 erst 2014

21. April 2011, 13:00
57 Postings

Insiderbericht gibt Einblick in den Fahrplan für die nächste Konsolengeneration - Nintendo in der Schwebe

Nach den ersten Berichten zur nächsten Heimkonsole Nintendos will der Branchenblog Kotaku aus Unternehmenskreisen nun auch die ersten Details zu den Nachfolgern der Spielkonsolen Xbox 360 und PlayStation 3 erfahren haben. Während die "Wii 2" bereits Ende 2012 das Tageslicht erblicken werde, sollen sich Microsoft und Sony noch bis 2014 mit ihrer neuen Hardware-Generation Zeit lassen.

Keine Eile

Den Informationen nach würden die Konzerne noch länger keinen Bedarf für einen Plattformwechsel sehen. Die aktuellen Konsolen erreichen preislich gerade erst Massenmarktniveau, die Investitionen in die Entwicklung der Geräte müssten zudem noch eingespielt werden. Zudem haben sowohl PS3 als auch Xbox 360 mit neuen Steuerungssystemen (Move und Kinect) gerade erst ihren Zielgruppenfokus erweitert.   

Druck von Nintendo

Damit dürfte Nintendo ab 2012 allein eine neue Konsolenplattform stellen, die technisch zumindest auf dem Niveau der Konkurrenz sei. Je nach dem, wie erfolgreich die "Wii 2" sein wird, könnten sich Sony und Microsoft gezwungen fühlen, schon etwas früher nachzulegen. Allerdings: Laut Kotaku hätte zumindest Microsoft noch nicht einmal mit der Planung der nächsten Xbox begonnen. Für Nintendo birgt der einsame Bühnenauftritt wiederum die Gefahr, zwischen den Stühlen sowohl von Spieleherstellern als auch von Konsumenten nur wenig Beachtung zu finden - wie einst etwa Segas "Dreamcast".

Keine horrenden Preise mehr?

Ein interessantes Detail enthüllt der Bericht über die strategische Auslegung zur nächsten Generation. Sowohl Sony als auch Microsoft würden demnach die Startpreise ihrer Konsolen möglichst niedrig halten wollen. Microsoft intern werde angeblich debattiert, ob man die neue Xbox gleich von Anfang an mit Gewinn verkaufen solle. Nach Sonys Vorbild hatte man entsprechend der Zeit eine recht fortschrittliche Hardware unter den Entwicklungskosten angeboten. Analysten gehen unterdessen davon aus, dass Sony die neue PlayStation erst dann vom Stapel lassen werde, wenn ein gravierender Technologiesprung möglich ist, von dem Sony auch als gesamtes profitiert. Die PS2 wurde etwa genutzt, um die DVD voranzutreiben. Die PS3 setzte Blu-ray als optisches Nachfolgeformat durch. (zw)

Der WebStandard auf Facebook

  • Eine von vielen Fanstudien zur nächsten PlayStation
    foto: yankodesign.com

    Eine von vielen Fanstudien zur nächsten PlayStation

Share if you care.