Banner mit über zehn Prozent Umsatzplus

21. April 2011, 10:56
posten

Der Konzern verkauft erstmals vier Millionen Stück Starterbatterien, in die Zentrale in Leonding sollen 20 Millionen Euro fließen

Linz - Der Batteriehersteller Banner mit der Zentrale in Leonding bei Linz hat 2010/11 (per 31. März) mit einem Umsatzplus von über 10 Prozent auf 225 Mio. Euro abgeschlossen. Das Unternehmen verkaufte erstmals 4 Mio. Stück Starterbatterien und damit um 200.000 mehr als in der Vorjahresperiode. 2010 und 2011 werden am Stammsitz in Summe über 20 Mio. Euro in zusätzliche Anlagen und Lagermöglichkeiten investiert, teilte Banner mit.

Tiefe Temperaturen, hohe Nachfrage

Der wesentliche Beitrag zum Absatz sei von der Ersatzbatterie gekommen, so der Produzent. Alleine in den Monaten November und Dezember 2010 habe Banner über 800.000 Starterbatterien und damit 20 Prozent mehr als ursprünglich geplant verkauft. Wegen der ungewöhnlich tiefen Temperaturen in West- und Nordeuropa sei die Nachfrage besonders hoch gewesen. Über Weihnachten und Neujahr mit Ausnahme der Feiertage habe man voll produziert, erklärte das Unternehmen.

Sehr positiv hätten sich die Geschäfte mit Automobilherstellern entwickelt, die vor allem umweltfreundliche Batterien für Start/Stopp-Fahrzeuge nachgefragt haben. Banner beliefert Audi, BMW, VW und Volvo. Das Geschäftsfeld Erstausrüstung stelle einen Anteil von insgesamt 30 Prozent am Gesamtabsatz Starterbatterien dar, hieß es weiter. Im Oktober ging in Leonding eine zusätzliche Montagelinie mit einer Kapazität von täglich 2.500 Einheiten in Betrieb.

Das Geschäftsfeld Antriebs- und Stationärbatterien verzeichnete im abgelaufenen Jahr ein Umsatzwachstum von rund 30 Prozent. Die Investitionskonjunktur in Europa, vor allem im Traktionsbereich (Stapler, Hebebühnen etc.), habe sich 2010 signifikant belebt, so das Unternehmen. Dank des Ausbaus in der Firmenzentrale stünden heuer rund 20 Prozent mehr Produktionskapazität zur Verfügung. Die Banner-Batterie für Start/Stopp-Fahrzeuge werde 2011 etwa doppelt so oft produziert wie im Vorjahr.

Per Ende März hat das Unternehmen in der Gruppe 740 (2009/10: 710) Mitarbeiter beschäftigt. Banner hat mittlerweile nach eigenen Angaben in allen europäischen Ländern eigene Vertriebsgesellschaften oder Importeure. Im Juni dieses Jahres wird in der Türkei die 15. Tochter operativ tätig. Zudem will das Unternehmen heuer die Verkaufsaktivitäten in Nordafrika sowie im Nahen und Mittleren Osten verstärken. (APA)

Share if you care.