Oppositionschef zum vierten Mal innert eines Monats festgenommen

28. April 2011, 14:32
8 Postings

Zum vierten Mal innerhalb eines Monats - Museveni duldet keine Proteste

Nairobi/Kampala - Der ugandische Oppositionsführer Kizza Besigye ist erneut beim Versuch festgenommen worden, einen Protestmarsch zu organisieren. Wie der britische Rundfunksender BBC berichtete, blockierten Polizisten am Donnerstag Besigyes Wagen, zerstörten die Autofenster und zerrten den Politiker aus dem Fahrzeug. Es war die vierte Festnahme Besigyes innerhalb eines Monats.

Präsident Yoweri Museveni hatte die Bevölkerung gewarnt, an Demonstrationen teilzunehmen und angekündigt, er werde die Sicherheitskräfte scharf gegen Demonstranten vorgehen lassen. Bereits bei den Protesten in den vergangenen Wochen hatte es Tote und Verletzte gegeben, als die Polizei mit Tränengas und scharfer Munition in die Menge feuerte. Auch Besigye war vor einigen Wochen durch einen Schuss leicht verletzt worden.

Der Zweitplatzierte bei den Präsidentenwahlen im Jänner war erst am Mittwoch auf Kaution aus dem Gefängnis entlassen worden. Dennoch kündigte er an, er werde auch weiterhin zu Protesten gegen Preiserhöhungen für Lebensmittel und Benzin in dem ostafrikanischen Land aufrufen. (APA)

Share if you care.