Ermittlungen gegen Ex-Parlamentspräsident Sorur

20. April 2011, 21:39
posten

Wegen des Aufrufs Demonstranten zu töten und zu verletzten

Kairo - Gegen den früheren ägyptischen Parlamentspräsidenten Fati Sorur sind wegen Anstachelung zur Gewalt gegen regierungskritische Demonstranten Ermittlungen eingeleitet worden. Für Sorur sei eine zweiwöchige Untersuchungshaft angeordnet worden, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Mena am Mittwoch. Ihm werde vorgeworfen, dazu aufgerufen zu haben, am 2. Februar Demonstranten auf dem Kairoer Tahrir-Platz zu töten und zu verletzen. Damals hatten Reiter auf Kamelen und Pferden auf die Demonstranten eingeprügelt. Die Bilder des brutalen Vorgehens gingen um die Welt.

Sorur sitzt bereits wegen Korruptionsverdachts im Tora-Gefängnis in Kairo. Er wird verdächtigt, sich illegal bereichert zu haben. Wochenlange Proteste hatten den langjährigen ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak am 11. Februar zum Rücktritt gezwungen. Er wurde mittlerweile in einem Krankenhaus im Badeort Sharm el Sheikh in Untersuchungshaft genommen. Er soll zu der Unterdrückung der regierungskritischen Proteste befragt werden, bei denen nach offiziellen Angaben 846 Zivilisten ums Leben kamen. Außerdem wird dem Ex-Staatschef Korruption zur Last gelegt. Auch Mubaraks Söhne Alaa und Gamal sowie mehrere Ex-Minister wurden unter der Übergangsregierung inhaftiert. (APA)

Share if you care.