Musikrundschau

21. April 2011, 17:36
posten

Neue Alben von Adam Stephens, Ezra Fuhrman und TV On The Radio

ADAM HAWORTH STEPHENS
We Live On Cliffs
(Saddle Creek / Hoanzl)
Adam Stephens tendenziell quengelnde Stimme erkennt der gelernte Amercicana und Indie-aner sofort: Sie gehört dem Sänger von Two Gallants. Anders als bei dem rabiaten Duo, das im Sommer mit den Bright Eyes in Wien zu erleben sein wird, instrumentiert er hier nachgerade üppig und lässt so ein einnehmendes Südstaaten-Rockalbum mit Soul-Seite entstehen, die stellenweise von einer zweiten (Damen-)Stimme veredelt wird.

EZRA FURMAN & THE HARPOONS
Mysterious Power

(Schönwetter/Hoanzl)
Der US-Amerikaner Ezra Fuhrman mit Banden nach Österreich kommt zwar aus Chicago, klingt aber im Song I Killed Myself But I Didn't Die schwer nach Boston, aus der Gasse, aus der die Pixies kamen. Macht nichts. Erstens ist der Song super und der weniger einflussauffällige Rest des Albums steht dem in nichts nach: zerzauster, mitunter etwas hysterieanfälliger Rock mit Witz und Esprit.

TV ON THE RADIO
Nine Types Of Light
(Interscope/Universal)
Wer TV On The Radio ob ihrer grimmigen Stücke mag, wird enttäuscht sein. Auf Nine Types Of Light lehnt sich diese Hipster-Instanz der Nullerjahre zurück, raffiniert ihren Sound und präsentiert der globalen Fan-Gemeinde ein Popalbum - samt Gesängen über Liebe und den ganzen Quatsch. Die zweite Hälfte des Albums wirkt etwas abgründiger, die Aufregung hält sich dennoch in Grenzen. Ein Zwischenwerk, wie man euphemistisch vermelden möchte, jedenfalls nicht so zwingend wie die bisherigen Arbeiten. (flu/ DER STANDARD, Printausgabe, 22.4.2011)

Share if you care.