"Lulu"-Premiere am Burgtheater abgesagt, Minichmayr bleibt

32 Postings

Aufgrund divergierender Auffassungen

Wien - Die für 14. Mai anberaumte Premiere von Frank Wedekinds Lulu am Burgtheater findet nicht statt. Regisseur Jan Bosse und Hauptdarstellerin Birgit Minichmayr haben beschlossen, die gemeinsame Arbeit aufgrund divergierender Auffassungen "auszusetzen", so das Burgtheater in einer Aussendung.

Minichmayr, die auch an Martin Kusejs Münchner Residenztheater verpflichtet sein wird, hat der Burg jedoch versichert, Lulu innerhalb der nächsten zwei Spielsaisonen hier erarbeiten zu wollen. Die Abänderungen infolge der Lulu-Absage werden noch bekanntgegeben. (afze/ DER STANDARD, Printausgabe, 21.4.2011)

Zum Nachlesen die Agenturmeldung mit Postings:
Burgtheater: "Lulu"- Inszenierung abgesagt

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.