Mehrheitlich festere Tendenz

21. April 2011, 15:33
posten

Schlumberger Vorzüge Umsatzspitzenreiter

Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Donnerstag vier Kursgewinnern zwei -verlierer und sechs unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren Schlumberger Vorzüge mit 500 Aktien (Einfachzählung).

Die größten Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Linz Textil mit plus 3,13 Prozent auf 428,00 Euro (60 Aktien), Miba Vorzüge Kategorie B mit plus 1,61 Prozent auf 195,10 Euro (50 Aktien) und Bank für Tirol und Vorarlberg Vorzüge mit plus 0,28 Prozent auf 17,85 Euro (100 Aktien).

Die zwei Verlierer waren Ottakringer Stämme mit minus 2,78 Prozent auf 105,00 Euro (66 Aktien) und Schlumberger Vorzüge mit minus 0,90 Prozent auf 16,51 Euro (500 Aktien).

JoWooD schlossen unverändert auf 0,38 Euro (40 Aktien). Das Sanierungsverfahren beim insolventen Computerspiele-Produzent JoWooD ist gescheitert, teilte der KSV1870 mit. Das Insolvenzverfahren werde nun als Konkursverfahren fortgesetzt und der Insolvenzverwalter werde mit der Verwertung beginnen, so die Kreditschützer.

Im mid market-Segment der Wiener Börse zeigten Sanochemia mit einem Minus von 4,11 Prozent auf 3,24 Euro (3.480 Stück) die stärkste Kursveränderung. (APA)

Share if you care.