Korrelation

20. April 2011, 16:23
posten

Die Korrelation gibt an, ob sich verschiedene Wertpapiere oder Marktsegmente gleichförmig oder diametral bewegen. Sie ist damit eine zentrale Größe für die Portfoliokonstruktion. Denn ist die Korrelation hoch, bewegen sich die unterschiedlichen Portfoliobausteine in dieselbe Richtung.

In Krisenphasen steigt die Korrelation zwischen verschiedenen Assetklassen traditionell an. In den vergangenen Jahren waren auf verschiedenen Märkten steigende Korrelationen zu beobachten. So verhalten sich Investitionen in Rohstoffe ähnlicher zu jenen in Aktien.

Auf den Aktienmärkten bewegen sich immer mehr Aktien sehr ähnlich zueinander. Forscher führen diese Effekte auch auf die Verbreitung von passiven Investitionsvehikel hin. Investoren setzen etwa mit Indexfonds auf Trends und kaufen damit alle Aktien eines Marktes. Damit würde die Gleichbewegung zwischen verschiedenen Titeln gefördert. (sulu, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 21.4.2011)

Share if you care.