Agrana: Erste senkt auf "hold"

20. April 2011, 11:24
posten

Wien - Die Analysten der Erste Group haben das Anlagevotum der heimischen Agrana von "Accumulate" auf "Hold" gesenkt. Das Kursziel wurde von den Experten hingegen von 77,50 Euro auf 86,00 Euro nach oben revidiert.

Den höheren Zielkurs begründet Analystin Martina Valenta mit der gestiegenen Prognose für die EBIT-Marge. Vor allem aufgrund gestiegener Verkaufspreise sollten insbesondere die Margen im Zucker- und Fruchtsegment deutlich zulegen. Aber auch das Joint Venture mit Ybbstaler würde sich positiv auf die Ertragslage auswirken, hieß es. Die Margen im Stärkesegment sieht Valenta aufgrund höherer Rohstoff- und damit Einkaufspreise allerdings unter Druck.

Dass trotz des positiven Margen-Ausblicks die Anlageempfehlung nach unten geschraubt wurde, liegt in erster Linie an einem mangelnden kurzfristigen "Aktienpreis-Trigger", der eine "Accumulate"-Empfehlung rechtfertigen würde, so die Analystin.

Bezüglich der Gewinnschätzungen zeigt sich Valenta optimistisch: Der erwartete Gewinn je Aktie wurde für die gesamte Prognoseperiode angehoben. So wird für das Geschäftsjahr 2010/2011 ein Ergebnis je Aktie von 5,50 Euro gesehen (zuvor 4,64 Euro). Für die Folgejahre belaufen sich die Schätzungen auf 5,90 (5,38) für 2011/2012 und 6,34 (6,21) für 2012/2013.

Auch die Dividendenprognose wurde nach oben korrigiert. Für 2010/2011 erwartet die Expertin eine Dividende je Anteilsschein von 2,20. Für die beiden Folgejahre wird die erwartete Ausschüttung je Aktie respektive mit 2,30 Euro und 2,40 Euro beziffert. (APA)

Share if you care.