Der Titelverteidiger wehrt sich

20. April 2011, 10:28
6 Postings

Chicago feiert einen 7:2-Sieg gegen Vancouver und bleibt damit im Rennen - Kings gaben Vier-Tore-Vorsprung aus der Hand

Chicago - NHL-Titelverteidiger Chicago hat sich im Kampf gegen das frühe Aus in den NHL-Play-offs erfolgreich aufgebäumt. Am Dienstag feierten die Blackhawks im vierten Spiel der "best-of-seven"-Serie des Achtelfinales gegen die Vancouver Canucks einen 7:2-Erfolg und verkürzten im Duell auf 1:3. Vor heimischem Publikum erzielten die Blackhawks damit in einem Spiel zwei Tore mehr als im gesamten bisherigen Verlauf der Serie. Mann des Abends war Center Dave Bolland, der mit einem Treffer und drei Assists seine 17-Spiele währende Verletzungspause glanzvoll beendet hatte.

Ebenfalls in der Western Conference reichte den Los Angeles Kings selbst ein Vier-Tore-Vorsprung nicht, um nach Spiel drei der Serie gegen die San Jose Sharks in Front zu gehen. Das tat vielmehr der Gegner. Zu Beginn des zweiten Drittels noch mit 0:4 im Rückstand, erzielten die Sharks im Mittelabschnitt fünf Treffer und gewannen nach Verlängerung mit 6:5. San Jose ist damit erst das vierte Team in der NHL-Historie, das in einem Play-off-Spiel nach einem Rückstand von vier oder mehr Toren noch gewann. Zuletzt war dies Minnesota beim 5:4-Erfolg über Chicago am 28. April 1985 gelungen. (APA/Reuters)

NHL-Play-off-Ergebnisse vom Dienstag - Achtelfinale (Conference-Viertelfinale), "best-of-seven",

Western Conference:
Spiel 3:
Los Angeles Kings - San Jose Sharks 5:6 n.V. Stand in der Serie: 1:2

Spiel 4:
Chicago Blackhawks - Vancouver Canucks 7:2. Stand in der Serie: 1:3

Share if you care.