Bilanz nur gegen Norwegen positiv

20. April 2011, 10:20
5 Postings

"Aufzugsmannschaft" feierte bei 42 Versuchen insgesamt nur vier Siege gegen Schweden und USA

Wien - Die österreichische Eishockey-Nationalmannschaft kämpft von 29. April bis 15. Mai bei der A-WM in der Slowakei um den Klassenerhalt. Die Mannschaft von Bill Gilligan ist in der Gruppe C in Kosice gegen die USA (30.4./16.15), Schweden (2.5./20.15) und Norwegen (4.5./16.15) Außenseiter.

Gegen die beiden Eishockey-Großmächte USA und Schweden ist die Bilanz extrem negativ. In 42 Spielen gegen ein US-Team oder die "Tre Kronors" hat eine ÖEHV-Auswahl nur viermal gewonnen. Gegen Schweden sind die zwei Siege eine Ewigkeit her (1931, 1947), gegen die USA gab es vor zehn Jahren bei der WM in Köln ein Erfolgserlebnis. Damals siegten die Österreicher 3:0, allerdings ist es für die Amerikaner in dieser Partie um nichts mehr gegangen.

Gegen Norwegen weist Österreich eine positive Bilanz auf. An das bisher letzte WM-Treffen erinnern sich die Österreicher aber nicht gerne. 2007 in Moskau verlor das ÖEHV-Team mit 2:3 nach Verlängerung und musste danach absteigen.

"Aufzugsmannschaft"

Mit dem Abstieg bei der Heim-WM 2005 in Wien und Innsbruck wurde das heimische Team bei Weltmeisterschaften eine "Aufzugsmannschaft", bei der sich Auf- und Abstieg regelmäßig abwechselten. Bei der WM 2009 in der Schweiz gab es den dritten Abstieg aus der Elite in Folge. Nun hofft die ÖEHV-Auswahl erstmals seit Prag 2004 wieder den Klassenerhalt zu schaffen.

Nach Wien und Innsbruck 2005 mussten die Österreicher auch 2007 in Moskau absteigen. 2009 in der Schweiz belegte die Mannschaft zwar Platz 14 unmittelbar vor Deutschland, da aber die Deutschen Gastgeber der A-WM im nächsten Jahr waren, hatte die DEB-Auswahl einen Fixplatz für 2010. Die ÖEHV-Auswahl musste in die B-WM, bei der im Vorjahr in Tilburg der Aufstieg fixiert wurde. (APA)

Österreichs WM-Platzierungen seit dem erstmaligen Aufstieg aus der B-Gruppe 1992:

1992 Klagenfurt/Villach 1. B-WM (Aufstieg in die Gruppe A)
1993 München/Dortmund 9. A-WM
1994 Bozen/Mailand 8. A-WM
1995 Stockholm/Gävle 11. A-WM
1996 Wien 12. A-WM (Abstieg in B)
1997 Kattowitz/Sosnowiece 4. B-WM (Aufstieg in Quali)
Klagenfurt 2. Quali-Turnier (Aufstieg in A)
1998 Zürich/Basel 15. A-WM (Abstieg in Qualifikation)
Klagenfurt 2. Quali-Turnier (Aufstieg in A)
1999 Oslo/Hamar/Lillehammer 10. A-WM (Klassenerhalt)
2000 St. Petersburg 13. A-WM (Klassenerhalt)
2001 Nürnberg/Köln/Hannover 11. A-WM (Klassenerhalt)
2002 Göteborg/Karlstad/Jonköping 12. A-WM (Klassenerhalt)
2003 Helsinki/Tampere/Turku 10. A-WM (Klassenerhalt)
2004 Prag/Ostrau 11. A-WM (Klassenerhalt)
2005 Wien/Innsbruck 16. A-WM (Abstieg)
2006 Tallinn 1. B-WM (Aufstieg in A-WM)
2007 Moskau 15. A-WM (Abstieg)
2008 Innsbruck 1. B-WM (Aufstieg in A-WM)
2009 Zürich/Bern 14. A-WM (Abstieg)
2010 Tilburg 1. B-WM (Aufstieg in A-WM)

Die WM wurde von 1992 bis 1997 mit zwölf Teams gespielt, seit 1998 sind 16 Mannschaften dabei.

Bilanzen des österreichischen Nationalteams gegen die drei Gegner in der Gruppe C der WM in der Slowakei (29. April bis 15. Mai):

  • Österreich - Schweden: 16 Spiele - 2 Siege (1:0/WM 1931, 2:1 WM 1947 in Prag), 2 Remis (0:0/1932, 1:1/1938), 12 Niederlagen. Höchste Niederlage: 0:18 (1949). Zuletzt: 1:7 (WM 2009 in der Schweiz)
  • Österreich - USA: 26 Spiele - 2 Siege (6:5 bei der WM 1947 in Prag, 3:0 bei der WM 2001 in Köln), 2 Remis (1947, 1983), 22 Niederlagen. Höchste Niederlage: 2:13 (Olympia 1948 in St. Moritz). Zuletzt: 1:6 (WM 2009 in der Schweiz).
  • Österreich - Norwegen: 41 Spiele, 22 Siege, 5 Unentschieden, 14 Niederlagen. Zuletzt: 2:5 (Testspiel am 16.12.2010) 

Weltrangliste vor der WM in der Slowakei: 1. Russland 3.980 Punkte - 2. Kanada 3.970 - 3. Schweden 3.845 - 4. Finnland 3.805 - 5. Tschechien 3.785 - 6. USA 3.650 - 7. Schweiz 3.540 - 8. Slowakei 3.405 - 9. Deutschland 3.360 - 10. Weißrussland 3.360 - 11. Norwegen 3.305 - 12. Lettland 3.265 - 13. Dänemark 3.185 - 14. Österreich 2.935 - 15. Frankreich 2.900. Weiter: 19. Slowenien 2.730.

Share if you care.