Modus

20. April 2011, 10:07
posten

In den Gruppenspielen (Vorrunde, Zwischenrunde) gibt es keine Unentschieden. Ein Sieg in der regulären Spielzeit zählt drei Punkte, der Verlierer geht leer aus. Steht es nach 60 Minuten unentschieden, folgt eine fünfminütige Verlängerung (4 gegen 4). Falls auch da keine Entscheidung fällt, wird der Sieger in einem Penalty-Schießen ermittelt. Jede Mannschaft erhält einen Punkt, der Sieger der "Overtime" oder eines Penalty-Schießens bekommt einen Extra-Punkt. Bei Punktgleichheit von zwei oder mehreren Mannschaften in der Gruppenphase gelten zunächst die direkten Duelle, danach die Tordifferenz aller Spiele und die Anzahl der erzielten Tore. Sollten die beiden Teams in allen Punkten gleich sein, erfolgt ein Penalty-Schießen.

Die K.o.-Phase (ab Viertelfinale) wird ebenfalls in der Verlängerung (maximal zehnminütige Verlängerung "Sudden Victory Overtime"; im Finale 20 Minuten) oder im Penaltyschießen entschieden.

Aus der Gruppenphase steigen die ersten drei Mannschaften jeder Gruppe in die Zwischenrunde (in der selben Stadt der Gruppenphase) auf und nehmen die Punkte aus den Spielen gegen die Mit-Aufsteiger mit. Aus den zwei Zwischenrunden-Gruppen qualifizieren sich jeweils die besten vier Mannschaften für das Viertelfinale.

Die vier Gruppenvierten der Vorrunde spielen eine Relegation. Zwei Mannschaften steigen ab, zwei Mannschaften schaffen den Klassenerhalt für die WM 2012 (4. bis 20. Mai) in Finnland (Helsinki) und Schweden (Stockholm).

Die WM wird in der Slowakei zum letzten Mal mit diesem seit 1998 bestehenden Modus gespielt. Ab der WM 2012 entfällt die Zwischenrunde. In Finnland und Schweden wird die Vorrunde erstmals in zwei Achtergruppen ausgetragen. Die ersten vier Teams erreichen jeweils das Viertelfinale, der Letzte aus jeder Gruppe steigt ab. Dadurch erhöht sich die Anzahl der WM-Spiele von 56 auf 64.

Share if you care.