Raser von Zivilstreife mit 222 km/h erwischt

20. April 2011, 09:35
392 Postings

130 km/h erlaubt - 500 Euro Sicherheitsleistung eingehoben und angezeigt

Klagenfurt - Ein 36 Jahre alter italienischer Autofahrer ist Dienstagabend auf der Tauernautobahn (A10) in Kärnten von der Polizei mit einer Geschwindigkeit von 222 km/h erwischt worden. An der Stelle zwischen Eisentratten und Kremsbrücke (Bezirk Spittal) sind 130 km/h erlaubt. Als Grund für seine Raserei gab der Mann - der auf dem Weg nach Salzburg war - an, dass er zu spät dran sei.

Gemessen wurde die Geschwindigkeit von Exekutivbeamten aus einem Zivilstreifenfahrzeug, mit dem die Beamten dem Raser gefolgt waren. Von dem Mann wurde eine Sicherheitsleistung in der Höhe von 500 Euro eingehoben, zudem wurde er bei der Bezirkshauptmannschaft Spittal angezeigt. (APA)

Share if you care.