Goldpreis auf Allzeithoch von 1500 Dollar

19. April 2011, 19:56
1 Posting

New York - Die ausufernden Staatsausgaben der USA und die Schuldenkrise in Europa haben den Goldpreis erstmals über die Marke von 1500 Dollar getrieben. Eine Feinunze (etwa 31 Gramm) des Edelmetalls zur Lieferung im Juni kostete am Dienstagabend mit 1500,50 Dollar rund acht Dollar mehr als am Vortag. Gold sei in den wirtschaftlich unsicheren Zeiten weiterhin ein als relativ sicher eingestufter Anlagehafen, sagten Händler.

Neben der Warnung von S&P vom Montag, den USA die Rating-Bestnote "AAA" zu entziehen, trieben auch die Diskussion um eine Umschuldung Griechenlands, ein Rückgang des Dollar-Kurses sowie ein Anstieg der Ölpreise den Gold-Preis nach oben. Der Spot-Preis für Gold stieg zeitweise bis wenige Cent unter 1500 Dollar. Der Preis für Gold hat sich in den vergangenen sieben Tagen um rund 40 Dollar je Feinunze verteuert. (APA/Reuters)

Share if you care.