Kein Direktnachfolger Wolfgang Waldners im Museumsquartier

19. April 2011, 16:56
6 Postings

Vorerst führen Prokuristinnen Daniela Enzi und Ursula Schlaisich die Geschäfte weiter

Wien - Mit dem Wechsel von Wolfgang Waldner in das ÖVP-Regierungsteam muss sich das Wiener Museumsquartier einen neuen Direktor suchen. Bis dahin werden die Geschäfte von den beiden Prokuristinnen Daniela Enzi, MQ-Marketingchefin, und Ursula Schlaisich, verantwortlich für Rechnungswesen und Controlling, interimistisch weitergeführt, sagte eine Sprecherin des Museumsquartiers. Die Neuausschreibung für den Direktionsposten wird laut zuständigem Kulturministerium nun vorbereitet.

Waldner habe die Geschäfte ordnungsgemäß übergeben, versicherte die MQ-Sprecherin. Dadurch sei Kontinuität garantiert. Auch das Programm anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Museen- und Freizeitinstitution gehe wie geplant über die Bühne, hieß es.

Die Zuständigkeit für die Bestellung des MQ-Geschäftsführers liege beim Bund, erklärte eine Sprecherin von Kulturministerin Claudia Schmied. Der Bund ist 75-Prozent-Eigentümer des Museumsquartiers, das restliche Viertel gehört der Stadt Wien.

Ausschreibung folgt

Einen "zeitlichen Horizont", bis wann ein neuer Chef gefunden werden soll, konnte die Sprecherin allerdings keinen nennen. Das Ministerium bereite nun die Ausschreibung vor: "Damit möglichst schnell eine öffentliche Ausschreibung erfolgen kann." Die Ministerin gratuliere Waldner zu seiner neuen Funktion und habe einer einvernehmlichen Vertragsauflösung zugestimmt, erklärte die Sprecherin außerdem. "Bis auf weiteres" würden Enzi und Schlaisich die Geschäfte führen.
  (APA)

Share if you care.