Twitter offenbar an Tweetdeck interessiert

19. April 2011, 16:19
4 Postings

Unternehmen will Twitter-Client laut WSJ-Bericht für 50 Millionen US-Dollar übernehmen

Microblogging-Dienst Twitter ist offenbar an der Übernahme des Twitter-Clients Tweetdeck interessiert. Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf informierte Kreise berichtet, befänden sich die Verhandlungen bereits in einer fortgeschrittenen Phase. Das Unternehmen wolle 50 Millionen US-Dollar für den Client zahlen.

Aus für neue Clients

Twitter sind Clients von Drittanbietern seit geraumer Zeit ein Dorn im Auge. Erst im März hat das Konzern angekündigt, die Entwicklung neuer Twitter-Clients nicht mehr gestatten zu wollen. Die "Mainstream Consumer Client Experience" auf Handys, Tablets und Computers will das Unternehmen selbst stellen, hieß es in der Mitteilung. Damit soll sichergestellt werden, dass die Nutzung von Twitter über alle Plattformen hinweg konstant bleibt. Zudem hätten einige Drittanbieter die Nutzungsbedingungen von Twitter verletzt.

Umbau

Laut WSJ will das Unternehmen seinen Dienst neu ausrichten, um mehr neue Nutzer anzusprechen und interessante Accounts und relevante Informationen besser auffindbar zu machen. Viele Nutzer würden Twitter zwar kennen, aber nicht verstehen, wie der Dienst funktioniere und wie sie ihn für sich selbst nutzen können. Die Neuausrichtung kommt gleichzeitig mit personellen Veränderungen. So ist Initiator Jack Dorsey in das Unternehmen zurückgekehrt, Mitbegründer Evan Williams zieht sich indes aus dem Tagesgeschäft zurück. Twitter hat über 200 Millionen aktive Accounts, wie viele Nutzer dahinterstehen, ist nicht bekannt. (red)

Der WebStandard auf Facebook

  • Twitter will angeblich Tweetdeck kaufen.
    screenshot: red

    Twitter will angeblich Tweetdeck kaufen.

Share if you care.