Ja des Jahres

    19. April 2011, 15:06
    26 Postings

    Auf der Suche nach schmucken Jahreswörtern

    2011 ist das Jahr des Jas, nämlich jenes Jas, das Frau Middleton und Herr Windsor demnächst einander in der Westminster Abbey geben werden (hoffentlich überlegt es sich keiner der beiden noch anders, sonst wäre bestimmt der Teufel los). In diversen Gazetten wurde diesem Ja eine derart eminente Bedeutung beigemessen, dass sogar schon vom "Ja des Jahres" die Rede war (etwa in der Kleinen Zeitung: "Viele Fragen vor dem Ja des Jahres").

    Die stets kreativen Leserinnen und Leser dieses Wörterbuchs werden ja (!) vielleicht auch, wie der Wörterbuchschreiber, ins Nachdenken kommen, ob es denn nur ein "Ja des Jahres" gibt oder aber auch noch andere Jahres-Wörter: Wie schaut es mit dem "Nein des Jahres" aus? Wo wurde es ausgesprochen, was will es bezwecken? Was könnte mit dem "Möglicherweise des Jahres" gemeint sein? Dem "Aber Hallo des Jahres"? Oder dem "Verflixt und Zugenäht des Jahres"? Ich bitte um Postings, die diese bewegenden Fragen hoffentlich einer endgültigen Klärung zuführen.

    Von Christoph Winder
    Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
    Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbetenan christoph.winder@derStandard.at

    Share if you care.