Ältester Mann der Welt wurde 114

19. April 2011, 14:49
13 Postings

"Ich sehe das als Zeichen des Himmels und bin tief bewegt"

Tokio - Der älteste Mann der Welt hat am Dienstag seinen 114. Geburtstag gefeiert. "Das ist eine große Ehre, Worte allein können meine Gefühle nicht beschreiben", sagte der am 19. April 1897 geborene Japaner Jiroemon Kimura einer offiziellen Glückwunschdelegation in seiner Heimatstadt Kyotango in der Präfektur Kyoto. "Ich sehe das als Zeichen des Himmels und bin tief bewegt."

Das Geburtstagskind hatte rund 40 Jahre lang bei der japanischen Post gearbeitet, bevor er sich bis zu seinem 90. Lebensjahr in der Landwirtschaft betätigte. Kimura hat sieben Kindern, von denen fünf noch leben, 14 Enkel, 25 Urenkel und elf Ururenkel.

Rote Bohnen und Reis

Nach Angaben der städtischen Vertreter, außer denen niemand zu Kimuras Geburtstagsfeier im Familienkreis kommen durfte, verbringt der Jubilar mittlerweile die meiste Zeit im Bett, steht aber zum Essen auf. Er verfüge über einen guten Appetit und esse am liebsten Gerichte aus roten Bohnen und Reis.

Von dem schweren Erdbeben und dem Tsunami im Nordosten Japans bekam Kimura demnach bis zu seinem Ehrentag nichts mit. Als er nun davon gehört habe, sei er jedoch ruhig geblieben. Es sei zwar ein "entsetzliches Ereignis", aber auch eine "Naturerscheinung, gegen die der Mensch nichts tun kann", habe er gesagt.

Der zuletzt älteste Mann der Welt, Walter Bruening aus dem US-Bundesstaat Montana, war am erst vergangenen Donnerstag im Alter von 114 Jahren gestorben - derStandard,at berichtete. Die mit ebenfalls 114 Jahren älteste Frau der Welt ist die US-Bürgerin Besse Cooper, die am 26. August 1896 geboren wurde. (APA)

Share if you care.