Goldman Sachs überrascht Analysten

19. April 2011, 14:29
3 Postings

New York - Die US-Bank Goldman Sachs hat am Jahresanfang einen nicht ganz so drastischen Gewinneinbruch verbuchen müssen wie erwartet. Das Institut verdiente nach Angaben vom Dienstag im ersten Quartal netto 2,74 Mrd. Dollar (192 Mrd. Euro) beziehungsweise 1,56 Dollar je Aktie, während Analysten im Schnitt nur von 0,82 Dollar ausgegangen waren. Vor einem Jahr hatte sich der Gewinn pro Dividendentitel noch auf 5,59 Dollar belaufen. Die Einnahmen bezifferte Goldman auf 11,89 Mrd. Dollar. Die Aktien des Instituts reagierten vorbörslich mit einem Anstieg von rund 3 Prozent auf das Zahlenwerk und gaben auch den Gesamtmarkt Schub nach oben. (APA/Reuters)

Share if you care.