"Couponing ist ein Hybrid aus Werbeform und Absatzkanal"

19. April 2011, 13:03
2 Postings

DailyDeal-Mitbegründer Fabian Heilemann über das Erfolgsrezept und den Hype lokaler Rabattportale - Am 28. April ist er Speaker auf der SIME Vienna

"Kollektive Kaufkraftbündelung" ist die Idee hinter Couponing-Portalen wie DailyDeal. Wenn sich genügend Gleichgesinnte finden, dann gibt es Mengenrabatt und der "Deal des Tages" beschert den "richtigen Griff für fürs Wohlbefinden" wie zum Beispiel Anfang der Woche einen Gutschein für Massagen.

Rabattportale wie DailyDeal beliefern Kunden mit regionalen Freizeit-Angeboten aus den Bereichen Gastronomie, Wellness, Reisen oder Shopping. Gleichzeitig ergibt sich daraus eine geeignete Einsatzplattform für Werbepartner, ist DailyDeal-Mitbegründer Fabian Heilemann überzeugt: "Couponing ist ein performanceorientierter und kostentransparenter Hybrid aus Werbeform und Absatzkanal." Im Vordergrund stehe demnach nicht das Branding, sondern Neukundenakquise und Kundenbindung durch unmittelbaren Abverkauf von Kennenlernangeboten.

Mobile "Deals"

DailyDeal gilt als stärkster Herausforderer des US-Portals Groupon im deutschsprachigen Raum und wurde von den Brüdern Fabian und Ferry Heilemann 2009 aus der Taufe gehoben. Kein anderes Couponing-Portal in Europa, betont Fabian Heilemann, ermögliche seinen Werbepartnern, Deals nicht nur online, sondern auch mobil zu schalten: "Mit eigenen Applikationen für iPhone und Android sind wir technologischer Marktführer. Die mobile Komponente ist wichtig, da wir über unsere App eine exklusivere und mit klassischen Werbemitteln kaum zu erreichende, besserverdienende Zielgruppe ansprechen." Gerade iPad-NutzerInnen sind laut DailyDeal Schnäppchenjäger. Mit Apples Tablet, das als Statussymbol der jungen Besserverdiener gilt, erzielt DailyDeal die höchsten Conversion-Rates, erklärt Heilemann.

Vorteile für Unternehmen

Die Plattform, die eigenen Angaben zufolge monatlich zwölf Millionen Besucher zählt, bietet Unternehmen eine Art der Vergütung, die mit klassischen Werbeformen kontrastiert. "Wir berechnen eine Provision pro verkauftem Gutschein und geben den mit DailyDeal werbenden Unternehmen so absolute Kostentransparenz. Ein weiterer Vorteil für Unternehmen ergibt sich durch die Multichannel-Kampagnen, mit denen wir ihre Angebote verkaufsfördernd bewerben, und die wir nicht gesondert in Rechnung stellen."

Was zeichnet das deutsche Start Up aus? "Im Gegensatz zu Groupon verzichten wir auf überhöhte Preiserhöhungen und orientieren uns an den wirtschaftlichen Möglichkeiten unserer Werbepartner", erklärt Heilemann. Konkret bedeute dies, dass Provisionen verhandelbar seien. "Zudem zahlen wir einen Teil des erzielten Umsatzes an unsere Werbepartner aus. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen erhalten so finanzielle Sicherheit und kurzfristig verfügbare Barmittel", sagt der DailyDeal-CEO.

"ServiceDeals" mit Handwerkern

"Wir testen gerade 'ServiceDeals', eine Kategorie, bei der Handwerker und Dienstleister ihren Service zum Kennenlernpreis anbieten können", erklärt Heilemann. Neben der ständigen Weiterentwicklung am Produkt plant DailyDeal künftig mithilfe effizienter gesteuerten Kampagnen Streuverluste zu minimieren. Zum einen soll das Kaufverhalten der Kunden genauer analysiert werden, zum anderen strebt das Berliner Unternehmen die Positionierung als führender Anbieter von Traveldeals und die Akquirierung weiterer Werbepartner aus dem Shopping-Bereich an. 

Der Umsatz im oberen einstelligen Millionen-Euro-Betrag im ersten Geschäftsjahr 2010 bestätigt die Business-Strategie der beiden Brüder. Für 2011 hält Fabian Heilemann eine Steigerung des Jahresergebnisses auf 30 bis 40 Millionen Euro für realistisch. 

Speaker auf der SIME

Auf der SIME, die Konferenz findet am 28. April in der Ottakringer Brauerei statt, will Heilemann als Speaker nicht nur den Couponing-Trend und das System DailyDeal reden, sondern auch einen Überblick darüber geben, wie der Schritt von lokal zu global gelingt. Denn mehr als 90 Prozent aller europäischen Unternehmen würden sich mit ihren Heimmärkten begnügen, nur wenige den Griff nach den Sternen wagen.

Rat an Start Up-Gründer

Ein bedeutender Faktor bei der Unternehmensgründung sei die praktische Vorbereitung, weiß Heilemann. Um unternehmerischen Nachwuchs zu fördern, hat DailyDeal ein Programm entwickelt, in dem potentielle Startup-Gründer die Tücken und Herausforderungen eines Start Ups kennenlernen und sich auf die eigene Unternehmensgründung und damit verbundene Management-Anforderungen vorbereiten können. "Das Programm ist so ausgelegt, dass 'Entrepreneurs in Residence' möglichst viele Abteilungen und Arbeitsbereiche als Projektverantwortliche, also aus Management-Sicht kennenlernen. Im Vordergrund steht dabei der Lerneffekt: Zusätzlich öffnen wir Türen zu Investoren wie Michael Brehm und Stefan Glänzer und zu potentiellen Kooperationspartnern." (Eva Zelechowski/derStandard.at/19.4.2011)

  • DailyDeal lockt Schnäppchenjäger mit dem "Deal des Tages".
    foto: screenshot

    DailyDeal lockt Schnäppchenjäger mit dem "Deal des Tages".

  • "Wir testen gerade 'ServiceDeals', eine Kategorie, bei der Handwerker 
und Dienstleister ihren Service zum Kennenlernpreis anbieten können", sagt Fabian Heilemann.
    foto: dailydeal

    "Wir testen gerade 'ServiceDeals', eine Kategorie, bei der Handwerker und Dienstleister ihren Service zum Kennenlernpreis anbieten können", sagt Fabian Heilemann.

Share if you care.